Noch keinen Eintrag in DEM Branchenführer? Melden Sie sich jetzt!

automotive GUIDE

ZIELGERICHTETE KONTAKTE FÜR GUTE GESCHÄFTE.

Wirtschaftskammer Burgenland Landesinnung der Fahrzeugtechnik

ANSPRECHPARTNER

Ing. Karl

Ing. Karl Tinhof

Komm.-Rat  Josef

Komm.-Rat Josef Wiener

Katrin

Katrin Pusch

Die Landesinnung Fahrzeugtechnik Burgenland ist der erste Ansprechpartner für alle burgenländischen KFZ- und Karosseriebautechniker. Wir beraten Sie in allen unternehmerischen und rechtlichen Fragen wie:

  • § 57a-Überprüfung
  • Allgemeine Geschäftsbedingungen
  • Anlagenrecht – z. B. § 82b – Über   prüfungen der Gewerbebehörde
  • Arbeitsrecht
  • Aus- und Weiterbildung
  • Betriebsgründungen, -übernahmen
  • Branchenrecht
  • Finanzierung und Förderung
  • Förderungen
  • Gewerberecht
  • Kollektivvertrag
  • Lehrlingswesen
  • Lehrlingswettbewerbe
  • Meisterprüfungen
  • Probefahrkennzeichen
  • Rechtshilfe
  • Schutzverband gegen unlauteren Wettbewerb
  • Steuerrecht
  • Wettbewerbsrecht

Einzigartiges Pilotprojekt: Oldtimer-Mechaniker gefragt

Der Beruf des Mechanikers entwickelt sich ständig weiter. Heutzutage wird mit dem Laptop auf Fehlersuche gegangen. Allerdings: Die Reparatur von Oldtimerautos stellt vor allem für junge Kfz-Techniker eine Herausforderung dar. Ein Pilotprojekt der burgenländischen Kfz-Technik-Innung Junge Kfz-Techniker sind mit neuen und modernen Autos bestens vertraut. Tauchen allerdings Oldtimer oder ältere Autos auf, wird deren Reparatur oft zunehmend zur Herausforderung.„Erfahrene Mechaniker gehen in Pension und für jüngere Kollegen, die bereits mit dem Laptop arbeiten, stellen ältere Fahrzeuge eine große Herausforderung dar, darum machen wir ein Pilotprojekt, weil wir auch darüber nachdenken, wer diese älteren Fahrzeuge reparieren soll“, sagt KommR Josef Wiener, Landesinnungsmeister für Fahrzeugtechnik in der Wirtschaftskammer Burgenland, zur Motivation, dieses zukunftsweisende Projekt ins Leben zu rufen.Die Innung der Fahrzeugtechniker der Wirtschaftskammer stellte daher den Berufsschulen in Pinkafeld und Mattersburg einen Oldtimer aus dem Jahr 1978 für Schulungszwecke zur Verfügung, welcher fachgerecht zerlegt, restauriert und wieder komplett zusammengebaut wird. In zwei Jahren soll der Oldtimer dann fertig restauriert sein und in neuem Glanz erstrahlen. 

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK